Festakt in der Staatskanzlei

Staatsminister Siegfried Schneider verleiht erstmalig Abschlusszertifikate 
an die Absolventen der Bayerischen EliteAkademie  

Am Donnerstag, 29. April, 11.00 Uhr, überreicht erstmalig der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Siegfried Schneider, im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei den 31 Absolventen des 10. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie die Abschlusszertifikate. Sie kommen aus allen bayerischen Hochschulen. 

Acht Absolventen kommen von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sieben stellt die Technische Universität München. Fünf kommen von der Ludwig-Maximilians-Universität München, drei von der Universität Passau und jeweils zwei von den Universitäten Regensburg und Augsburg. Mit je einem Absolventen sind die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ingolstadt, sowie die Otto-Friedrich Universität Bamberg und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg im zehnten Jahrgang vertreten.
Damit haben mittlerweile über 300 Studentinnen und Studenten die zweijährige studienbegleitende Ausbildung abgeschlossen. Sie nehmen vor allem in der Wirtschaft Führungsaufgaben wahr.

Im Rahmen des Festaktes präsentieren die Absolventen der EliteAkademie ihre Projektarbeiten. Es handelt sich um

• zwei Projekte aus dem Bereich „soziale Verantwortung“,
     - Entwicklungshilfeprojekt „Waisenhaus Tansania“,
     - „clicks4charity“

• zwei Businessplan-Modelle, (CAIPARA, VELVENT),

• den nationalen Ideenwettbewerb „Generation D“

• das Projekt „ChinaAkademie“.

Die Projekttitel machen die große Bandbreite der Themen deutlich, die die Studenten in interdisziplinären Gruppen bearbeitet haben.

Die beiden Businesspläne wurden 2009 durch die Businessplanwettbewerbe München und Nordbayern ausgezeichnet und haben die Gründungsphase bereits erfolgreich abgeschlossen. 
Erfolgreich wurde auch das Projekt „ChinaAkademie“ im September 2009 gestartet und durchgeführt. Im Rahmen einer 14-tägigen Reise von Peking und Shandong, über Shanghai und Guangdong nach Hongkong konnten die Absolventen ihre interkulturelle Kompetenz stärken und die dynamische Entwicklung Chinas hautnah erleben. „Mit dem Konzept der Reise ist es uns gelungen, einen neuen und zusätzlichen Baustein der Internationalisierung in die studienbegleitende Ausbildung unserer Studentinnen und Studenten zu integrieren, sagt Dr. Thomas Wellenhofer, Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie. 

Die Liste unserer Studierenden finden Sie auf den nächsten Seiten!

Wir freuen uns auf Ihre Berichterstattung. Vertreter der Medien sind herzlich zur Zertifikatsverleihung eingeladen.

Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung!

Zur Bayerischen EliteAkademie:

Die Bayerische EliteAkademie bereitet herausragende Studierende bayerischer Hochschulen auf Führungsaufgaben vor. Insbesondere werden folgende Qualifikationen gefördert: Interdisziplinäres und interkulturelles Denken, Mut zur Entscheidung und Übernahme von Verantwortung, Fähigkeit zum ergebnisorientierten und ethikorientiertem Planen und Handeln sowie zur Integration und Motivation von Menschen.

Die Palette der Studienfächer in den Jahrgängen der Bayerischen EliteAkademie reicht von Physik, Maschinenbau, Informatik und Mechatronik bis zu Germanistik, Wirtschaftsgeographie und Sozialpädagogik. Diese große Bandbreite der Studienfächer ist die Garantie für die in Deutschland einzigartige Form interdisziplinärer und studienbegleitender Ausbildung über drei Semester in der vorlesungsfreien Zeit.

Weitere Informationen über die Bayerische EliteAkademie finden Sie im Internet unter: www.EliteAkademie.de


Zurück