Pressenachricht 10/2011

pressebild

Zurück

Treffpunkt der Besten

Bayerische EliteAkademie startet Bewerbungsphase - 30 Plätze für Bayerns beste Studenten zu vergeben  

München. Ab sofort können sich Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen bayerischer Universitäten und Hochschulen für die studienbegleitende Ausbildung bei der Bayerischen EliteAkademie bewerben. In zahlreichen Informationsveranstaltungen und Workshops stellt sich die Bayerische EliteAkademie an nahezu allen Hochschulstandorten in Bayern vor. Ein Veranstaltungskalender ist dieser Pressenachricht beigefügt.

Talentierte und leistungsbereite Studenten ab dem 3. Fachsemester, sowie Studenten in Masterstudiengängen und Doktoranden können sich bewerben. Wir suchen Persönlichkeiten, die etwas bewegen wollen, Initiative entwickeln, andere motivieren können, sich zuständig fühlen und Zivilcourage zeigen. Sie sollten das Ziel haben, Verantwortung in Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen.

Bis zum 07. Januar 2012 müssen die vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen vorliegen. Dazu gehört neben einem Lebenslauf und ausführlichen Motivationsschreiben, ein Gutachten eines Vertrauensdozenten der Bayerischen EliteAkademie.

Von den jährlich knapp 400 Bewerberinnen und Bewerbern werden 30 Kandidaten ausgewählt. Die Besten der Besten beginnen gemein-
sam ihre Ausbildung mit der Frühjahrspräsenzphase vom 12. März bis zum 5. April 2012.

Die Auswahlkriterien sind:
• Gesellschaftliches Engagement (auch in Sport, Musik,
Kunst, Kultur)
• Die Bereitschaft, künftig Führungsverantwortung
übernehmen zu wollen
• Interesse an ökonomischen Zusammenhängen
• Kreativität
• Überdurchschnittliche Abitur- und Studienleistungen
• Praktika
• Stipendien und Auszeichnungen
• Beherrschung von Fremdsprachen


Zur Bayerischen EliteAkademie:

Die Bayerische EliteAkademie ist eine Stiftung der bayerischen Wirtschaft in Zusammenarbeit mit den bayerischen Universitäten. Sie bereitet herausragende Studentinnen und Studenten bayerischer Hochschulen auf Führungsaufgaben vor. Insbesondere werden folgende Qualifikationen gefördert: Interdisziplinäres und interkulturelles Denken, Mut zur Entscheidung und Übernahme von Verantwortung, Fähigkeit zum ergebnisorientierten und ethikorientiertem Planen und Handeln sowie zur Integration und Motivation von Menschen.

Diese Fähigkeiten werden in drei jeweils vierwöchigen Präsenzphasen vermittelt. Weitere wichtige Elemente der Ausbildung an der Bayerischen EliteAkademie sind eine interdisziplinäre Projektarbeit und die enge Beziehung zu einem persönlichen Mentor aus den Führungsetagen der bayerischen Wirtschaft.
Einen besonderen Höhepunkt stellen die Auslandsaufenthalte dar: In Brüssel lernen unsere Studenten die Funktionsweise der europäischen Union und ihrer Institutionen kennen. Sie diskutieren mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik über Themen wie die Einflussnahme von Interessenverbänden, das Verfahren der europäischen Gesetzgebung oder die kulturelle Basis Europas.
Im Rahmen einer vierzehntägigen Auslandsreise (z. B. Indien, China) erhalten unsere Studenten Einblick in führende ausländische Unternehmen, in ihre Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmög-
lichkeiten, und sie lernen in persönlichen Begegnungen mit führen-
den Vertretern der deutschen Wirtschaft die Herausforderungen kennen, denen sich unsere Unternehmen auf dem internationalen Markt stellen. Aufenthalte in Familien und Workshops mit Studenten vermitteln ein Verständnis der Kultur und des Alltagslebens, das dem Reisenden sonst verschlossen bleibt.

Die Palette der Studienfächer in den Jahrgängen der Bayerischen EliteAkademie reicht von Physik, Maschinenbau, Informatik und Mechatronik bis zu Germanistik, Wirtschaftsgeographie und Sozialpädagogik. Diese große Bandbreite ist die Garantie für die in Deutschland einzigartige Form interdisziplinärer und studienbegleitender Ausbildung.

Weitere Informationen über die Bayerische EliteAkademie finden Sie im Internet unter: www.EliteAkademie.de

Zurück